Sport

Michelin Pilot Nicky Hayden
2006 erstmals MotoGP-Weltmeister


Das "Kentucky Kid“ entthront den "Doctor“: 
In einem sensationellen Showdown beim letzten Saisonlauf in Valencia sicherte sich der USAmerikaner Nicky Hayden auf Honda und Michelin erstmals den WM-Titel in der Motorrad-Königsklasse. Für Titelverteidiger Valentino Rossi, auf seiner Werks-Yamaha ebenfalls Michelin Partner, endete die grandiose Aufholjagd der zweiten Saisonhälfte ausgerechnet  im Finale: Der Italiener wurde nach einem Sturz nur 14. und damit nach fünf Titeln in Folge für diesmal Vizeweltmeister. Reifenspezialist Michelin hat in 
der 500ccm- und MotoGP-Klasse nun 26 Titel erobert, davon die 
vergangenen 15 in ununterbrochener Folge.

Text: Michelin
Fotos: Honda, Yamaha


Nicky Hayden
Weltmeister 2006 in der MotoGP-Königsklasse



Siegerehrung:
Loris Capirossi, Nicky Hayden und der Sensationssieger Troy Bayliss (v.l.n.r.)





Text-Archiv: Sport


Home